Fromundstraße

Stadtteil

Untergiesing entstand im Gegensatz zu Obergiesing zum größten Teil erst im 19. und 20. Jahrhundert. Vorher war seit dem 15. Jahrhundert nur der Auwald, die Lohe, besiedelt, außerdem gab es einzelne Bauwerke, vor allem Mühlen, entlang des Auer Mühlbachs. Die älteste schriftlich belegte Mühle war die Bäcker-Kunstmühle unterhalb des heutigen Grünwalder Stadions an der Stelle des heutigen Kraftwerks Bäckermühle, die 957 erstmals in einer Urkunde erwähnt wurde, in welcher der Edle Wolftregil die Mühle zu Kiesingenum (Giesing) samt dazugehörigen Grundbesitz dem Bischof von Freising übertrug.

Bis zur Neugliederung der Münchner Stadtbezirke von 1909 waren Unter- und Obergiesing eine Einheit und bildeten die Landgemeinde Giesing. Zuvor war der Name Untergiesing für die Siedlung unterhalb des Nockherbergs gebräuchlich, die vor der Eingemeindung nach München zur Gemeinde Au gehört hat.

Die für Untergiesing früher charakteristischen kleinen Herbergen (Arbeiterwohnungen) finden sich vereinzelt noch in der Pilgersheimer Straße, benannt nach dem 1784 vom Hofbankier Franz Anton Pilgram erbauten Schlösschen Pilgramsheim. Hier befand sich auch die Mayersche Lederfabrik. 1808 gegründet und 1930 abgebrochen, war sie der erste industrielle Großbetrieb Giesings. Heute liegt dort die 1930/31 im Stil der Neuen Sachlichkeit erbaute Wohnsiedlung der Münchner Siedlungsbau.
Quelle: Wikipedia

Karte


Größere Kartenansicht

Apartments

Capuccino Capucchino: 1 Zimmer Apartment mit Küche, Bad, Flur, 23 m²
€ 1.049,00 im Monat* – sofort verfügbar
Vertrag anfordern
Capuccino Capucchino piccolo: keine weiteren Informationen derzeit
€ 1.049,00 im Monat* – sofort verfügbar
Vertrag anfordern

Zusätzlich bieten wir zu jedem Apartment für 25€** pro Monat einen schnellen Internetanschluss mit Wi-Fi an.

Eine zweite Person kann in dem Apartment selbstverständlich ebenfalls wohnen. Hierfür würden wir lediglich einen Betrag von 72€* pro Monat berechnen


* zzgl. 7% MwSt auf die Monatsmiete
** zzgl. 19% MwSt auf die Monatsmiete